Portraitfotografie ist meine Leidenschaft. Es ist mein Talent, ich stelle es nicht in Frage. Es macht mir Spaß und es macht mich tief glücklich. Und dass die, die ich fotografiert habe, zufrieden sind, macht mich happy. Ich mag es, wenn die Leute zufrieden sind. Ganz schlicht.

Portraitfotografie ist Handwerk im klassischen Sinne so sehr wie Kunst. Ich setze mich in aller Tiefe mit dem auseinander, was ich tue. Als Künstler, der ich im Herzen bin, und als Handwerker, der Leute zufrieden macht. 

Ich mag es, Menschen kennenzulernen. 

Ich nehme mir Zeit und bin geduldig, ich höre zu und lasse Raum. Meine Kunden müssen nicht „gut“ sein für ein gutes Foto. Sie können sich ganz gelassen in meine Erfahrung hinein entspannen.

Bewegung interessiert mich und hat mich immer schon interessiert. Skateboard bin ich früher sehr viel gefahren, heute bin ich Lehrer der Alexander-Technik und übe leidenschaftlich Qi Gong, immer wieder auch mit meiner Kamera in der Hand, in einem der Parks im Prenzlauer Berg oder auf Reisen irgendwo, in Bewegung und wahrnehmender Bewusstheit.

Businessportrait-Portrait-Fotograf-2.jpg